IMG_5500

Ob Mailand oder Madrid, …

| Keine Kommentare

… egal Hauptsache Italien!
Mit diesem Zitat bewies der Ex-Nationalspieler Andreas Möller Ende der 90er Jahre echte Geographiekenntnisse.
Auf meinen Fall bezogen stellte sich die Frage BROAD PEAK oder BALTORO? Egal, Hauptsache schnell und möglichst direkt auf verschneite Gipfel! Nach kurzem Wikipedia-Check stand fest, dass ich zumindest bei meiner Ski Auswahl nicht ganz danebenliegen würde. BROAD PEAK und BALTORO, beides sind 6 bzw. 8 – Tausender Gletscher im Karakorum Gebirge im Grenzbereich zu Pakistan / China. Den DYNAFIT BALTORO durfte ich bereits letztes Jahr als Test-Ski einen Tag lang ausprobieren und war begeistert von dessen Performance (http://www.verticalobsession.de/?p=397. Nach intensivem Vergleich von Testberichten und Datenblättern sollte es dann aber das etwas leichtere Speed Touring Modell BROAD PEAK werden, den ich kurzum beim DYNAFIT Center meines Vertrauens im Allgäu bestellte. Händler J, eine Kanada-Allgäu Inkarnation mit Arnold-Slang sicherte mir eine zügige Bestellabwicklung zu: “No problem – da Broadpeak bschdell i soford am näxschda Monday no haschden no vor da Weihnachda!”
Ein Mann ein Wort – so möchte man meinen! Weder vor, noch nach dem Geburtstag von Jesu Christi ging ich mit den ersehnten Tourenski aus dem Laden. Beim dritten Anlauf verriet mir J, dass er die Verbindlichkeiten der letzten DYNAFIT Lieferung noch nicht beglichen habe und somit meine Skibestellung storniert wurde. Lieferung frühestens zweite Januarwoche. “Fucking hell J — I really need that lightweight stuff and I want it now – unterstand man!?!” baltoroAm Ende entschied ich mich dann für den BALTORO, der in entsprechender Länge (und zum Superpreis) im Regal stand und mit einer DYNAFIT TLT-Speed Turn bestückt werden sollte um ein wenig an Gewicht abzuspecken. In dieser Konfiguration wiegen die Ski als Paar ca. 3400g. Nicht gerade SUPER Light-Weight, aber eine verhältnismäßig breite Schaufel und dreifach Seitenwangen bieten dafür auch in schwierigem Gelände Stabilität und Fahrspass. Leider hatte ich noch zu wenig Gelegenheiten um den Ski auf Herz und Nieren zu prüfen, aber die Fahreigenschaften im technischen Gelände und vor allem bei Tiefschnee sind phänomenal!

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.