Respect your limits -

| Keine Kommentare

20130415-202848.jpgSeit Tagen verfolge ich den Wetterbericht und hoffe auf steigende Temperaturen, um endlich mal wieder einen anspruchsvolleren Berglauf unternehmen zu können. Samstag früh traf ich dann die Entscheidung bei einem alten Bekannten mal wieder einen Eintrag im Gipfelbuch zu machen. Der Aggenstein, knapp 1986m zwischen Pfronten und Grän sollte das Ziel für eine kurze Trainingsetappe am Nachmittag sein. Die Route über Normalweg vom Parkplatz Enge über die Bad Kissinger Hütte wurde bewusst gewählt, da dies ein Südhang ist der schon seit Wochen Sonne abbekommt und somit schon großflächig schneefrei ist. Vom Parkplatz ging es über den Forstweg sehr zäh und schwierig voran, bereits nach wenigen Minuten waren die Schuhe durchnässt und man ist bei jedem Schritt im knöcheltiefen Nassschnee eingebrochen. Den steilen Trail hoch zur Bad Kissinger Hütte konnte man stellenweise sogar zügig laufen, dennoch musste ich aufpassen nicht in ein Schneeloch einzubrechen. Ziemlich schmerzhaft, wenn unter dem Schneedeckel Fels oder spitzes Wurzelwerk verborgen schlummert … Nach knapp 45min hatte ich die Bad Kissinger Hütte passiert, wobei ich den Wind mittlerweile deutlich zu spüren bekam, da die Waldgrenze überschritten war. Den Blick Richtung Gipfelkreuz gerichtet, bin ich relativ zügig über die grasige Südflanke vorangekommen, doch spätestens hier musste ich endgültig feststellen musste, dass meine alten Speedcross längst ihren zeitlichen Segen erhalten haben und für solche Unterfangen nicht mehr geeignet sind, leider )-; . Die letzten Meter hoch zum Gipfelkreuz muss man durch eine steile Rinne, die zu dieser Jahrezeit natürlich noch schneebedeckt ist. Vor ein paar Wochen bin ich mit den Tourenski am Rucksack bei herrlichem Sonnenschein die letzten Meter hochgekraxelt. Diesmal hat jedoch der Verstand gesiegt, da mir aus Erfahrung der Abstieg rückwärts zu heikel war. Zwar blieb mir das Gipfelglück an diesem Tag verwehrt doch zufrieden war ich allemal als ich nach einem rasanten Downhill 40min später wieder total durchnässt am Parkplatz ankam.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.